Schulleitung und Verwaltung vor Ort

versus keine Verwaltung und Schulleitung nur zeitweise vor Ort

Eine sinnvolle Schulentwicklung kann nur stattfinden, wenn die Schulleitung vor Ort ist. Dadurch bekommt sie alles mit was im Schulhaus vor sich geht und kann Synergieeffekte planvoll bündeln. Die Schulleitung ist an dem Standort für die Eltern erreichbar, an dem das jeweilige Kind unterrichtet wird und muss sich bei auftretenden Problemen nicht erst an den anderen Schulstandort begeben, sondern kann sofort praktikable Lösungen kommunizieren. Dies gilt auch für den Bereich der Mittagsbetreuung.

Die Lehrkräfte befinden sich mit ihrer Führungsebene an einem Standort und können bereits in den Pausen, vor und nach Unterrichtsende effektive Absprachen treffen und diese dann umsetzen.

 

Die Lehrkräfte in Oberfahlheim müssen neben ihrer Unterrichtsaufgabe regelmäßig den Anrufbeantworter abhören, falls sich im Laufe des Vormittages Eltern und Erziehungsberechtigte oder andere übergeordnete Stellen gemeldet haben. Dies geht zulasten der Unterrichtszeit der Kinder. Sind die Kinder auf nur zwei Standorte verteilt, können die Verwaltungsangestellten diese Aufgabe für alle Schülerinnen und Schüler übernehmen und die Lehrkräfte können ihrer originären Aufgabe, das Unterrichten der Kinder, nachkommen.

volunteer-g100d08e26_1280.png

Impressum
Elternbeirat der Grundschule Nersingen
Vorsitzender Stefan Drexler

Elternbeirat der Grundschule der Anton-Miller-Schule Straß
Vorsitzende Yvonne Lachmann


 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:

Stefan Drexler

Am Auwald 5

89278 Nersingen

Mobil: 0162/2010756

Wir sind eine

SchulGemeinschaft!

Der Bürgerentscheid am 31. Juli

betrifft uns alle in der Gemeinde!